Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

06.09.2019

Multiphysik-Simulation aus erster Hand

In diesem Jahr haben die Teilnehmer des International Congress on Acoustics (ICA) die Möglichkeit, sich aus erster Hand über den Stand der Technik der multiphysikalischen Akustik-Simulation zu informieren. COMSOL wird zum ersten Mal auf der begleitenden Ausstellung auf einem eigenen Stand - Booth 43 - die neuesten Entwicklungen des Acoustics Module, mit dem einzigartige und hochgenaue Akustik-Simulationen durchgeführt werden können, vorstellen. Dazu wird Mads Jensen, der COMSOL Entwicklungsleiter im Akustik-Bereich, persönlich vor Ort sein und für Diskussionen bereitstehen.

Der Grund für die Entscheidung, sich in diesem Jahr auf der ICA dem Fachpublikum aus der Branche zu präsentieren, liegt in den enormen Entwicklungsschritten der Software im Akustik-Bereich. Spätestens seit der vorletzten Version 5.3a ist das Acoustics Module eine vollständige Akustik-Entwicklungsumgebung, denn mit der Einführung der Rand Elemente Methode (Boundary Element Method - BEM) wurde die Lücke zwischen „kleinen“ Modellen (wie Mikrofone, Hörgeräte) und „großen“ Modellen (wie Konzertsäle, Fahrzeuge) geschlossen. Gerade in Kombination mit der Finiten Elemente Methode (FEM) können nun eindrucksvolle und realitätsnahe Multiphysik-Modelle berechnet werden. So sind zum Beispiel Berechnungen sämtlicher Aspekte von Lautsprechersystemen möglich, von der Elektromagnetik im Antrieb, über die exakte Druckakustik im Gehäuse bis zur Abstrahlcharakteristik im Fernfeld. Entsprechende Beispielmodelle werden von COMSOL online für alle Anwender bereitgestellt.

Die Möglichkeiten des Acoustics Module wurden auch in der aktuellen Version 5.4 erweitert, so können nun auch sehr große Schalldruckpegel berechnet werden (Westervelt Model), die bei einigen Wandlern und Hornlautsprechern auftreten können. Außerdem wurden unter anderem die automatischen Lösereinstellungen für die kombinierte BEM-FEM Modellierung verbessert und es gibt neue Materialmodelle für atmosphärische und ozeanische akustische Dämpfung.

Der International Congress on Acoustics (ICA), eine der weltweit größten Fachkonferenzen für Akustik, wird nur alle drei Jahre veranstaltet und 2019 in Aachen stattfinden.

Weitere Informationen unter www.comsol.de und http://www.ica2019.org/



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019