Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

10.01.2019

Mobile Wärme mit Schallanforderung bis 40 dB(A)

Mit der Neugestaltung der Innenstadt von Freising (München) wird das Wärmenetz ausgebaut. Bis zur Fertigstellung und Anbindung an den Hauptanschluss übernehmen zwei mobile Heizzentralen mit rund 1.000 kW die Energieversorgung. Gemeinsam mit Kutzner + Weber erfüllt mobiheat die geforderten Immissionswerte von 40 dB(A).

Bis 2020 sichert mobiheat aus Friedberg (bei Augsburg) die Versorgung der Teilabschnitte. Die Heizcontainer mit jeweils rund 500 kW Leistung wurden im Werk fertiggestellt und anschlussfertig ausgeliefert. Die Montage der Edelstahlabgasanlage und den Anschluss der Versorgungsleitungen übernahm das Unternehmen vor Ort. Ausgestattet sind die beiden Heizzentralen mit folgenden Komponenten: Gasgebläse-Brenner mit Schalldämmhaube, Edelstahlabgasanlage, Pumpen und Druckbehälter.

Über die Abgasanlage galt es, die Immissionswerte von 40 dB(A) einzuhalten. Dies gelang durch einen speziell ausgelegten Schalldämpfer der Kutzner + Weber GmbH aus Maisach. Das Bauteil von 6,5 m Länge wurde senkrecht in die 12 m hohe Raab-Abgasanlage vom Typ DW mit Nennweite von 300 mm integriert. Ein Kragarm übernimmt die statische Absicherung. Die Ermittlung der genauen Dämpfwerte erfolgte im Vorfeld durch eine Schallmessung im Volllast- und Teillast-Betrieb im mobiheat-Werk.

Laut André Fastner, Projektleiter für das Wärmenetz zuständige Planungsbüro GEF Ingenieur AG, liegt die Herausforderung eines solchen Projekts auch in den vielen Schnittstellen zu anderen Gewerken. Dann sind zuverlässige und kompetente Lösungen gefragt, so wie hier durch den Einsatz eines passgenauen Schalldämpfers.

Weitere Informationen unter:
www.mobiheat.de
www.kutzner-weber.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019