Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

04.12.2018

Modulare Förder- und Sortieranlage senkt die Lärmbelästigung

Bei einem großen Paketaufkommen führen Gurtförderanlagen in der Logistik schnell zu einem Rückstau. Dieser muss erst in mühsamer Handarbeit aufgelöst werden, bevor die Anlage weiteres Transportgut befördern kann. Bis vor kurzem nutzte auch ein Logistik-Dienstleister für den Transport seiner Pakete eine solche reine Gurtförderanlage, bei der erhöhte Stillstandszeiten auftraten. Bis zu 50.000 Pakete pro Tag wurden häufig über Förderbänder transportiert, sortiert und verschickt - ein Rückstau war dabei keine Seltenheit. Zusätzlich war eine Lärmbelästigung durch die verwendeten Getriebemotoren gegeben. Daher entschied sich das Logistikunternehmen für eine Komplettanlage der BLUME-ROLLEN GMBH. Dank des modularen BLUlight-Systems können die einzelnen Förderelemente optimal an die Größe der Versandware angepasst werden, sodass ein Stillstand der Bänder vermieden wird. Dadurch sind für die manuelle Sortierung nur noch 10 Prozent des bisherigen Personals im Einsatz. Wo bisher 20 Mitarbeiter die Pakete in Handarbeit sortieren mussten, genügen jetzt bereits 2. Eine effiziente und schnelle Verteilung der Pakete wird dabei durch das intelligente Sortier- und Verteilersystem BLUintellSort ermöglicht. Außerdem reduziert die 24 V-Antriebstechnik die Lärmbelastung mithilfe der energieeffizienten und sparsamen elektrischen Motoren.

Üblicherweise werden bei Fördergutanlagen lautstarke Getriebemotoren verwendet, um die schwerfälligen Rollen in Bewegung zu setzen – für die Gesundheit der Mitarbeiter ein Problem, denn die dauerhafte Lärmbelästigung erhöht auch den Stresspegel. Gemäß Unfallverhütungsvorschriften und Berufsgenossenschaft gibt es eine Normierung, dass die Geräusche einer Anlage 78 dB nicht übersteigen sollten – im Arbeitsbereich ist dies mit unter 70 dB noch einmal geringer. Daher nutzt die BLUME-ROLLEN GMBH eine 24 V-Antriebstechnik, deren Lärmpegel sich unter einem Wert von 65 dB bewegt. Dank der mit 24 V elektrisch betriebenen Motorrollen verhalten sich diese besonders geräuscharm.

Zusätzlich unterstützt die 24 V-Antriebstechnik einen energieeffizienten Förderbetrieb. Um Nachhaltigkeit zu gewährleisten und nicht unnötig teure Druckluft an die Umgebung abzugeben, wurde bei dieser Anlage komplett auf Pneumatik verzichtet. Außerdem werden nur die Motoren eingeschaltet, die auch wirklich Versandgut befördern. Auf diese Weise wird genau so viel Energie verbraucht, wie auch wirklich benötigt wird. Sobald an einer Stelle kein Paket mehr transportiert werden muss, schaltet sich dieses Element ab. Erst wenn weiteres Versandgut die Verpackungsstraße verlassen will, wird dank einer Lichtschranke das benötigte Förderelement der Sortierlinie wieder aktiviert.

www.blume-rollen.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018