Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

30.07.2018

„Hafencity-Fenster“ -Fensterkonstruktionen für Schallschutz bei teilgeöffnetem Fenster

Die Anforderungen an den passiven Schallschutz bei Gebäuden steigen permanent. Gleichzeitig wird eine natürliche Lüftungsmöglichkeit immer häufiger gefordert.
In den Bebauungsplänen ist immer öfter zu lesen, dass „ein Beurteilungspegel von 30 dB(A) während der Nachtzeit bei mindestens einem teilgeöffneten Fenster nicht überschritten“ werden darf. Im Rahmen der Lärmbekämpfung geben immer mehr Kommunen diese oder ähnliche Auflagen vor.
Die Firma Eilenburger Fenstertechnik erreicht mit den Sonderkonstruktionen bis zu 46 dB Schalldämmmaß bei gekipptem/teilgeöffnetem Fenster. Das Prinzip ist ein Kastenfenster, das versetzt gekippt wird und mit verschiedenen Schallabsorbereinrichtungen versehen ist. Es gibt diverse Varianten sowie objektbezogene Einzelentwicklungen.

Die Firma Eilenburger Fenstertechnik ist in der Entwicklung, Beratung, Produktion und Montage der Hafencityfenster Marktführer. Es werden in eigener Produktion bei Leipzig Fenster in Kunststoff und Aluminium produziert. Die Hamburger Fensterfirma Menck hat ebenfalls Erfahrung auf diesem Gebiet, sie produziert Holzfenster.



www.hafencity-fenster.de



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019