Verlag > Lärmbekämpfung > Artikel
   

Lärmbekämpfung - Ausgabe 5/2019

Lärmminderung an Kistenwaschanlagen

Kistenwaschmaschinen sind in der Lebensmittelindustrie, insbesondere in der Fleischbranche eine der dominanten Schallquellen und mitverantwortlich für das Krankheitsbild der berufsbedingten Lärmschwerhörigkeit (Berufskrankheit Nr. 2301). Entsprechend lärmgeminderte Anlagen werden beim Einkauf zu selten nachgefragt. Hersteller sind nach EG-Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) verpflichtet, Schallemissionswerte (sog. Geräuschemissionsangaben) gleichwertig zu sonstigen Leistungsangaben in entsprechenden Verkaufsprospekten, Bedienungsanleitungen als auch auf Internetportalen anzugeben (

Summary Crate washing machines are one of the dominant sound sources in the food industry, especially in the meat industry, and responsible for the clinical picture of occupational noise-induced deafness (occupational disease No. 2301). Accordingly, quiet systems are rarely in demand when shopping. Manufacturers are required by the EC Machinery Directive (2006/42/EC) to specify sound emission values (so-called noise emission data) equivalent to other performance data in corresponding sales prospectuses, operating instructions and on Internet portals (table 1). Only in this way is the employer, as machine operator, given the opportunity to fulfill his duty to use low-noise production equipment according to the state of the art. The alternative of the subsequent noise abatement is possible but partly associated with additional costs and effort.

Autor(en):
Herzog, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Lärmbekämpfung 5/2019, Seite 146-150
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019