Verlag > Lärmbekämpfung > Artikel
   

Lärmbekämpfung - Ausgabe 3/2018

Pegelabhängig dämmender Gehörschutz und seine Einsatzmöglichkeiten

Früher wurde Gehörschutz entweder nicht gezielt oder nur nach dem Schallpegel am Arbeitsplatz ausgewählt. Heute haben Kommunikation und Signalerkennung bei der Benutzung erheblich an Bedeutung gewonnen. Der Einsatz von elektronischen pegelabhängig dämmenden Gehörschützern soll diese Anforderungen möglichst erfüllen. Es wird erwartet, dass diese Gehörschützer in ruhigen Situationen die Geräusche verstärken und damit deren Hörbarkeit verbessern, aber in lauter Geräuschsituation genügend Schutz bieten. Auch soll die Elektronik den Schall so weit begrenzen, dass ein angenehmer Schallpegel am Ohr entsteht. Um beurteilen zu können, ob dies wirklich so ist, muss man die Verstärkung und den wiedergegebenen Schallpegel in Relation zum gedämmten Umgebungsschall setzen und ermitteln, welche Gesamtschallpegel am Ohr unter dem Gehörschutz erreicht werden.

Autor(en):
Sickert, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Lärmbekämpfung 3/2018, Seite 94-96
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020