Verlag > Lärmbekämpfung > Artikel
   

Lärmbekämpfung - Ausgabe 2/2018

Die STI-Matrix – ein Verfahren zur Bewertung und Beurteilung von Restaurants, Büros und anderen Aufenthaltsräumen

In Restaurants, Büros und anderen Aufenthaltsräumen handelt es sich bei beklagten Lärmproblemen meist um die Störung durch das unerwünschte Verstehen der Sprache aus anderen Bereichen oder aber auch um eine als zu schlecht empfundene Sprachverständlichkeit innerhalb des eigenen Kommunikationsbereichs. Mit dem Speech-Transmission-Index STI, mit dem eigentlich die Übertragungsqualität von Sprache zwischen einer Sprecher- und einer Hörerposition quantifiziert wird, kann bei Voraussetzung der situationsbedingt zutreffenden Emission an den Sprecherpositionen die Verstehbarkeit von Sprache an jedem einzelnen Arbeitsplatz beurteilt werden. Da der STI die Verringerung der Modulationstiefe aufgrund des Nachhalls im Raum unter Einbeziehung der Verdeckung bei lauten und der Hörschwelle bei leisen Geräuschen sowie aufgrund verdeckender Hintergrundgeräusche beschreibt, ist er das richtige Maß, um Fragen der potenziellen Störung durch Sprachschall oder auch der Sicherstellung eines angenehmen akustischen Klimas für entspannte Unterhaltung beantworten zu können. Mit den nunmehr verfügbaren Simulationstechniken eröffnen sich dabei völlig neue Möglichkeiten zur Prognose und zur Beurteilung unterschiedlicher Varianten bei der Planung von Restaurants, Büros und anderen im Hinblick auf die Sprachverständlichkeit kritischen Aufenthaltsräumen und Arbeitsstätten. Mit diesem Beitrag wird mit der STI-Matrix ein neues Verfahren zur Bewertung der akustischen Qualität derartiger Räume mit einem einfachen Beispiel vorgestellt.

The STI Matrix – a method to assess the acoustic quality of restaurants, offices and other rooms with people communicating

In restaurants, offices and other rooms, the complaints about noise problems are usually caused by the disturbance due to the unwanted understanding of speech from other areas, or a poor understanding of speech within one‘s own communication area. With the Speech Transmission Index STI, which quantifies the transmission quality of speech between a speaker and a listener position, the intelligibility of speech at each individual place can be assessed assuming the situation-appropriate emission at the speaker positions. Since the STI describes the reduction of the modulation-depth due to the reverberation in the room, including the masking with high and the hearing threshold with low levels and the level of the background noise, it is the right quantity to decide about a possible disturbance by speech or to to questions of potential interference with speech or even to assess the acoustic quality and to ensure the conditions necessary for relaxed communication. The acoustic simulation techniques nowadays available open up completely new techniques for the prediction of the acoustic quality of planned restaurants, offices and other rooms where the intelligibility of speech may be important. With this contribution the STI-Matrix is introduced as a new method to evaluate the acoustic quality of such rooms.

Autor(en):
Probst, W.; Böhm, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Lärmbekämpfung 2/2018, Seite 64-69
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020