Verlag > Lärmbekämpfung > Artikel
   

Lärmbekämpfung - Ausgabe 2/2011

Wir schützen uns zu Tode – Schallschutz ohne Ende oder akustische Raumplanung?

Lärmschutz, -bekämpfung und -vermeidung gewährleisten noch lange nicht das Erreichen hoher akustischer Qualität. Sie kann wohl am ehesten durch eine akustische Raumplanung erreicht werden, die sich an den grundlegenden anthropologischen und umweltwissenschaftlichen Gegebenheiten orientiert. Eine defensive Schutzideologie sollte vom Willen zu einer offensiven akustischen Gestaltung abgelöst werden.

Protecting ourselves to death – Noise protection without end or acoustic space planning?

Summary Noise protection, control and avoidance ensure the realization of a high acoustical quality nowhere near. It can be most likely achieved by an acoustical space planning oriented towards basic anthropological conditions and environmental sciences. A defensive ideology of protection should be superseded by an offensive acoustical design.

Autor(en):
Androsch, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
Lärmbekämpfung 2/2011, Seite 72-74
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020