Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

16.06.2017

Lärmschutz in der verbindlichen Bauleitplanung

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat einen Berliner Leitfaden „Lärmschutz in der verbindlichen Bauleitplanung 2017“ herausgegeben.

Der steigende Bedarf an Wohnraum und Büro- bzw. Gewerbeflächen, insbesondere im Bereich der Berliner Innenstadt, führt zu einer baulichen Verdichtung, die hohe Anforderungen an die Lösung der Lärmkonflikte in Planverfahren stellt, vor allem wenn verschiedene Lärmquellen gleichzeitig auftreten.

Der Leitfaden stellt die Vorgehensweise bei der Bewertung von Lärmsituationen dar und zeigt die rechtlichen Rahmenbedingungen auf. Dabei werden verschiedene Lärmarten, wie Verkehrslärm, Gewerbelärm sowie Freizeit- und Sportlärm unter Beachtung der Anforderungen der einschlägigen Regelwerke berücksichtigt.

Ziel ist es, einen klaren und vereinheitlichten Umgang mit der Lärmproblematik in der verbindlichen Bauleitplanung zu schaffen, um Bebauungsplanverfahren zu beschleunigen und ihre Rechtssicherheit zu erhöhen. Der Fokus liegt dabei auf den Gegebenheiten und Besonderheiten des Landes Berlin.

Er wendet sich an alle bei der Aufstellung von Bebauungsplänen Beteiligten, um im Rahmen der Planung insbesondere die gesetzlichen Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse im Hinblick auf den Lärmschutz sicherzustellen.

Der Leitfaden kann im Internet unter VerweisBerliner Leitfaden Lärmschutz in der verbindlichen Bauleitplanung 2017/Download/pdf heruntergeladen werden.

www.stadtentwicklung.berlin.de



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017