Verlag > Lärmbekämpfung > Aktuell
   

News

03.04.2017

Weniger Fluglärm durch steilere Anflüge

Am Flughafen Frankfurt haben Ende März mit einem Airbus 319 und einer Boeing 747-8 der Deutschen Lufthansa die ersten satellitengestützten Präzisionsanflüge mit einem erhöhten Gleitwinkel von 3,2 Grad auf die Süd- und Centerbahn des Flughafens Frankfurt begonnen. Bisher waren solche Anflüge mit angehobenem Gleitwinkel ausschließlich auf der Landebahn Nordwest möglich. Das im Jahr 2014 von DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Fraport AG und Lufthansa in Frankfurt eingeführte Präzisionsanflugsystem „Ground Based Augmentation System (GBAS)“ ermöglicht nun auch die Anhebung des Anflugwinkels auf allen anderen Landepisten für entsprechend ausgerüstete Flugzeuge von drei auf 3,2 Grad. Die Anhebung des Gleitwinkels im Endanflug ist eine wirksame aktive Schallschutzmaßnahme, mit der eine Lärmreduktion im lärmintensivsten Bereich des Anflugs erzielt werden kann. Dies hat bereits der 3,2 Grad-Anflug mittels Instrumentenlandesystem (ILS) auf der Landebahn Nordwest gezeigt. Von Anflügen mit 3,2 Grad auf den Bestandsbahnen werden insbesondere die Kommunen Raunheim, Rüsselsheim, Bischofsheim und Mainz-Süd sowie Offenbach und Neu-Isenburg profitieren. GBAS ermöglicht präzise Anflüge auf Basis von Satellitennavigation und einer zusätzlichen Bodenstation. Die durch die Satellitennavigation zur Verfügung gestellte Genauigkeit ist für Landeanflüge mit ausreichender Präzision nicht ausreichend. Erst das Zusammenspiel mit einer Bodenstation kann dies erreichen, da die Bodenstation eine notwendige Korrektur der Satellitensignale vornimmt. Die neue, robuste Technik bringt gegenüber den momentan in Frankfurt angewandten Anflugverfahren auch andere wesentliche Vorteile: So kann eine einzige GBAS-Bodenstation Anflugverfahren auf mehrere Landebahnen unterstützen, was das ILS nicht kann. Wenn Flugzeuge in der Zukunft durchgängig mit den entsprechenden Bordempfängern ausgerüstet sind, kann GBAS das Instrumentenlandesystem (ILS) vollständig ablösen.

www.dfs.de




IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017